Aufräumen nach Verkehrsunfall

Datum: 25. Januar 2019 
Alarmzeit: 21:30 Uhr 
Alarmierungsart: Rufempfänger, Sirene, SMS 
Dauer: 1 Stunde 50 Minuten 
Art: Technischer Einsatz 
Einsatzort: B-311 Posauner 
Einsatzleiter: HBI Markus Buzanich 
Mannschaftsstärke: 33 
Fahrzeuge: Kommandantenfahrzeug, Löschfahrzeug, Mannschaftstransportfahrzeug, Rüstlöschfahrzeug Tunnel 2000/200 
Weitere Kräfte: FF-Lend, FF-St.Veit, Notarzt, Polizei, Rotes Kreuz 


Einsatzbericht:

Über Sirenenalarm wurde die Feuerwehr Schwarzach gemeinsam mit der Feuerwehr St. Veit und der Feuerwehr Lend zu einem schweren Verkehrsunfall auf die B311 Höhe Gasthaus Posauner alarmiert. Unverzüglich rückte der technische Zug zum Einsatz aus. Aus unbekannter Ursache kam es zu einen Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen, eines davon auf dem Dach liegend. Beim Eintreffen der ersten Kräfte waren die Personen bereits aus den Fahrzeugen befreit und vom Notarzt versorgt. Durch den Einsatzleiter St. Veit wurden die anrückenden Kräfte eingeteilt. Durch die Einsatzmannschaft wurde die Unfallstelle abgesichert, die Beleuchtung sowie ein Brandschutz aufgebaut und die Polizei bei der Unfallaufnahme unterstützt. Währenddessen wurde auch eine einspurige Verkehrsumleitung über eine Nebenstraße eingerichtet. Nach Abschluss der Unfallaufnahme und Freigabe durch die Polizei wurde die Unfallstelle gesäubert und austretende Betriebsmittel gebunden. Danach konnte für die Feuerwehr Schwarzach der Einsatz beendet werden. Die zuständige Feuerwehr St. Veit unterstützte noch die privaten Abschleppunternehmen bei den Fahrzeugbergungen.