Verkehrsunfall B-311 Mauthtunnel

Datum: 22. November 2019 
Alarmzeit: 13:59 Uhr 
Alarmierungsart: Rufempfänger, Sirene, SMS 
Art: Technischer Einsatz  
Einsatzort: B-311 Mauthtunnel 
Einsatzleiter: HBI Markus Buzanich 
Mannschaftsstärke: 27 
Fahrzeuge: KDTFA, LF, MTFA, RLFA-T 2000, TLFA 3000, VRFA-T 
Weitere Kräfte: Notarzt, Polizei, Rotes Kreuz 


Einsatzbericht:

SCHWERER VERKEHRSUNFALL IM MAUTHTUNNEL B311

 

Über Piepseralarm wurde um 13:59 Uhr die Feuerwehr zu einen Verkehrsunfall im Mauthtunnel von der LAWZ Salzburg alarmiert. Sofort nach Alarmeingang rückte KDTFA, VRFA und RLFA zum Einsatz aus. Vor Ort konnte Einsatzleiter OFK Markus Buzanich folgende Lage vorfinden:

Massenkarambolage mit 5 Fahrzeugen und einen LKW, ein Fahrzeug hat 100 Meter hinterbei die Tunnelwand touchiert, 11 verletzte Personen, aber keine eingeklemmt. Aufgrund dieses Szenarios wurde, um

mehr Kräfte vor Ort zu bringen, Sirenenalarm in Schwarzach ausgelöst. Daraufhin rückte MTFA, TLFA und LF mit Einsatzkräfte nach. Umgehend wurde ein dreifacher Brandschutz und Beleuchtung aufgebaut. Eine einspurige Umleitung, über eine Nebenstraße, wurde eingerichtet. Durch das Notarztteam und das Rote Kreuz wurden die verletzten Personen betreut und in das Klinikum gebracht. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurden die Fahrzeuge nach und nach aus den Tunnel gebracht und auf einen Parkplatz abgestellt. Danach wurde die Straße von Fahrzeugteilen gereinigt. Seitens der Straßenmeisterei wurde mit einer Kehrmaschine unterstützt. Nach zweieinhalb Stunden konnte der Einsatzleiter den Einsatz beenden.