FAHRZEUGBRAND B311 KM 17,4

Datum: Januar 16, 2022 um 18:05
Alarmierungsart: Sirene, Rufempfänger, SMS
Einsatzart: Brand 
Einsatzort: B-311
Einsatzleiter: HBI Markus Buzanich
Fahrzeuge: KDTFA, RLFA-T 2000, TLFA 3000, VRFA-T
Weitere Kräfte: Polizei


Einsatzbericht:

Über Sirenenalarm wurde die Feuerwehr um 18:05 Uhr zu einen Fahrzeugbrand auf die B311 Höhe Kilometer 17,4 alarmiert. Unverzüglich rückte KDTFA, VRFA, RLFA und TLFA zum Einsatz aus. Während der Anfahrt wurden zwei Trupps mit schweren Atemschutz ausgerüstet. Am Einsatzort konnte ein durch Passanten mittels Handfeuerlöscher abgelöschtes Fahrzeug festgestellt werden. Die Nachkontrolle mittels Wärmebildkamera zeigte heiße Stellen hinter der Verkleidung, deshalb wurde mit einem HD-Strahlrohr das Fahrzeug endgültig abgelöscht. Gleichzeitig wurde durch die Einsatzkräfte auch die Fahrbahn abgesichert, eine Beleuchtung aufgebaut und eine wechselseitige Verkehrsregelung eingerichtet. Nach den Arbeiten wurde das Fahrzeug auf einen Abstellplatz gestellt, wo es durch ein privates Abschleppunternehmen abgeholt wurde. Somit konnte der Einsatzleiter den Einsatz beenden und die Feuerwehr wieder einrücken.