Aufräumen nach Verkehrsunfall L-274

Datum: 17. Februar 2018 
Alarmzeit: 15:19 Uhr 
Alarmierungsart: Rufempfänger - SMS, Telefon 
Dauer: 1 Stunde 10 Minuten 
Art: Technischer Einsatz 
Einsatzort: L-274 Höhe Schwimmbad 
Einsatzleiter: HBI Buzanich Markus 
Mannschaftsstärke: 18 
Fahrzeuge: Kommandantenfahrzeug, Löschfahrzeug, Mannschaftstransportfahrzeug, Rüstlöschfahrzeug Tunnel 2000/200, Vorausrüstfahrzeug Tunnel 
Weitere Kräfte: Polizei, Rotes Kreuz 


Einsatzbericht:

Zu einem Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr um 15:19 Uhr von der LAWZ Salzburg auf die L274 „Schwarzacher Landesstraße“ alarmiert. Unverzüglich nach Alarmeingang rückte die Feuerwehr mit KDTFA, VRFA und RLFA aus. Nach dem Eintreffen an der Unfallstelle wurde durch den Einsatzleiter folgende Lage festgestellt: Frontalzusammenstoß  zweier PKW, in beide Fahrzeuge verletzte nicht eingeklemmte Personen, Notarzt mit Roten Kreuz und Polizei bereits vor Ort.  Als Erstmaßnahme wurde durch die Einsatzmannschaft von VRFA und RLFA die L274 total gesperrt, ein Brandschutz errichtet und der Notarzt sowie das Rote Kreuz bei der Versorgung der verletzten Personen unterstützt. Vom Einsatzleiter wurde zur Verkehrsumleitung im Ort und beim Ostportal des Schönbergtunnels das LF und MTFA nachbeordert. Nach dem Abtransport der verletzten Personen durch das Rote Kreuz und der Unfallaufnahme durch die Polizei wurden die beiden schwer beschädigten Unfallfahrzeuge auf einem Abstellplatz geschleppt und die Straße von herumliegenden Autoteilen befreit. Die ausgeflossenen Betriebsmittel wurden mit Ölbindemittel gebunden und die Straße abschließend gereinigt. Nach rund einer Stunde konnte die L274 wieder für den Verkehr freigegeben und der Einsatz beendet werden.