Wohnungsbrand in St.Johann

Datum: November 7, 2021 um 02:57
Alarmierungsart: Sirene, Rufempfänger, SMS
Einsatzart: Brand 
Einsatzort: St.Johann
Einsatzleiter: HBI Markus Buzanich
Fahrzeuge: KDTFA, MTFA, RLFA-T 2000, TLFA 3000
Weitere Kräfte: AFK2 Pongau, BFK Pongau, Brandursachenermittler, FF-Bischofshofen, FF-St.Johann, Notarzt, Polizei, Rotes Kreuz


Einsatzbericht:

Um 02:53 Uhr wurde die Feuerwehr über Sirenenalarm zu einen Wohnungsbrand Alarmstufe 3 vom Einsatzleiter St. Johann in das Stadtzentrum St. Johann alarmiert. Unverzüglich nach Alarmeingang rückte die Feuerwehr mit KDTFA, TLFA, RLFA und MTFA zum Einsatz aus. Während der Anfahrt wurde bereits ein Trupp mit schweren Atemschutz ausgerüstet. Dieser Trupp wurde nach Eintreffen sofort zur Personensuche und Löschangriff in das Mehrparteienhaus geschickt. Vom Atemschutztrupp der Feuerwehr St. Johann konnte bereits eine schwerverletzte Person gerettet werden. Zusätzlich wurde auch die Feuerwehr Bischofshofen für die Errichtung eines Atemschutzsammelplatzes und Löschunterstützung alarmiert. Durch die Einsatzkräfte wurde eine umfassende Beleuchtung, die Überdruckbelüftung und eine Zubringleitung vom Hydrant zum TLFA hergestellt. Um alle Glutnester vollständig abzulöschen musste, durch einen enormen Atemschutzeinsatz, die Dachkonstruktion geöffnet werden. In den Morgenstunden konnte “Brand aus“ gemeldet werden und die Feuerwehr in das Feuerwehrhaus einrücken. Nach Herstellung der Einsatzbereitschaft konnte der Einsatz beendet werden.