Schwerer Verkehrsunfall B-311

Datum: April 7, 2021 um 07:22
Alarmierungsart: Sirene, Rufempfänger, SMS
Einsatzart: Personenrettung 
Einsatzort: B-311 Mauthtunnel
Einsatzleiter: BM Markus Draxlbauer
Fahrzeuge: KDTFA, LF, MTFA, RLFA-T 2000, VRFA-T
Weitere Kräfte: Abschleppunternehmen, Notarzt, Polizei, Rotes Kreuz


Einsatzbericht:

Um 07:22 Uhr wurde die Feuerwehr über Sirenenalarm zu einen schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die B311 Höhe Km 17,4 alarmiert.Unverzüglich rückten KDTFA, VRFA, RLFA und LF zum Einsatz aus.Nach dem Eintreffen des Einsatzleiters wurde festgestellt, dass ein LKW und ein PKW frontal zusammengestoßen sind. Sofort wurde von der Einsatzmannschaft der anwesende Notarzt und das Rote Kreuz bei der Versorgung von verletzten Personen unterstützt. Gleichzeitig wurde die Unfallstelle abgesichert, eine Totalsperre der B311 eingerichtet und ein dreifacher Brandschutz aufgebaut. Nach dem Abtransport der verletzten Personen und der Unfallaufnahme durch die anwesende Polizei wurde mit den umfangreichen Aufräumarbeiten begonnen. Durch die Einsatzkräfte wurde ein privates Abschleppunternehmen beim Verladen der schwer beschädigten Unfallfahrzeuge unterstützt. Danach konnte die B311 wieder für den Verkehr freigegeben und der Einsatz beendet werden.