Aufräumen nach Verkehrsunfall

Datum: Oktober 18, 2020 
Alarmzeit: 03:20 Uhr 
Alarmierungsart: Rufempfänger, SMS 
Art: Technischer Einsatz  
Einsatzort: B-311 km 15,2 
Einsatzleiter: HBI Markus Buzanich 
Fahrzeuge: KDTFA, MTFA, RLFA-T 2000, VRFA-T 
Weitere Kräfte: Gemeinde LKW mit Kran, Polizei, Rotes Kreuz 


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr wurde um 03:20 Uhr über Piepseralarm zu Aufräumarbeiten nach einen Verkehrsunfall auf die B311 Höhe KM 15,2 alarmiert. Unverzüglich rückte die Feuerwehr mit KDTFA, VRFA und RLFA zum Einsatz aus. Beim Eintreffen konnte ein Fahrzeug auf dem Dach liegend vorgefunden werden. Eine verletzte Person konnte sich selbst aus dem Fahrzeug retten und wurde vom Roten Kreuz versorgt. Sofort wurde ein Brandschutz errichtet, die Unfallstelle abgesichert und eine umfassende Beleuchtung aufgebaut. Zur einspurigen Verkehrsregelung wurde das MTFA nachbeordert. Da die Höhenkontrolle des Schönbergtunnels beschädigt wurde, musste auch ein Elektriker der Straßenmeisterei angefordert werden. Nach den Erhebungen der Polizei wurde das Fahrzeug von der Einsatzmannschaft auf die Räder gestellt und von einem Kranfahrzeug geborgen. Danach mussten von der Fahrbahn herumliegende Teile entfernt werden sowie die Straße mit Ölbindemittel und Bioversal gereinigt werden. Die Höhenkontrolle wurde mittels Trennschleifer abgeschnitten und mit dem Kran verladen. Nach Abschluss dieser Arbeiten konnte der Einsatz beendet werden.

Der Einsatz wurde unter strengen Covid-19 Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt.