Mittwoch, 20 September 2017
zurück Übersicht vor
Dieser Bericht wurde 636 mal gelesen
Einsatz 33 von 171 Einsätzen im Jahr 2017
Einsatzart: Gefahrguteinsatz
Kurzbericht: Gefahrguteinsatz
Einsatzort: L109 Jungfernsprung
Alarmierung Feuerwehr Schwarzach im Pongau : Alarmierung per Piepser, SMS

am 05.05.2017 um 06:21 Uhr

Ausfahrt: 06:23 Uhr
Einsatzende: 11:55 Uhr
Einsatzdauer: 5 Std. und 34 Min.
Einsatzleiter: HBI Buzanich M
Mannschaftsstärke: 16
Fahrzeuge am Einsatzort:
Pumpe Schwarzach
Mannschaftsfahrzeug Schwarzach
Gefahrgut Pongau (Schwarzach)
TLFA 1 3000 St.Johann
TLFA 2 4000 St.Johann
Rüst St.Johann
Kommando Pongau
Pumpe 2 St.Johann
Ölwehr Pongau (St.Johann)
Boot St.Johann
KDTFA Schwarzach
Last St.Johann
Pumpe 3 St.Johann
Kehrmaschine
alarmierte Einheiten:
Rotes Kreuz
Polizei
Feuerwehr Schwarzach
Feuerwehr St.Johann

Einsatzbericht:

Heute wurde der Gefahrgutzug der Feuerwehr Schwarzach vom Einsatzleiter St. Johann zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall auf der L109 Höhe Kilometer 6,0 alarmiert. Unverzüglich rückte das Gefahrgutfahrzeug Pongau und das Mannschaftstransportfahrzeug aus. Noch während der Anfahrt wurde vom Einsatzleiter OFK St. Johann mitgeteilt, dass ein Lkw beladen mit einem mobilen Dieseltank umgekippt ist und dadurch mehrere hunderte Liter ausgeflossen sind die umgepumpt werden müssen. Auch wurde für das Binden des Diesels auf der Fahrbahn mehr Ölbindemittel angefordert. Daraufhin wurde Gesamtalarm für die Feuerwehr Schwarzach ausgelöst um genug Einsatzmannschaft mit Ölbindemittel vor Ort zu bringen. Kommando und Pumpe Schwarzach rückten sofort nach dem Beladen des Bindemittels zum Einsatzort in St. Johann aus. Die Einsatzmannschaft der Feuerwehr Schwarzach begann sofort mit den Umpumparbeiten der aufgefangenen Flüssigkeit in Fässern, Oberflächenkanäle wurden mit dem Kanaldichtkissen abgedichtet und die Kameraden der Feuerwehr St. Johann beim Binden auf der Straße unterstützt. Weiters wurde die Errichtung der Ölsperre auf der Salzach durch die Bezirkshauptmannschaft St. Johann angeordnet. Eine Gruppe aus Schwarzach unterstützte beim Aufbau der Ölwehr die Feuerwehr St. Johann und kontrollierte die Großarler Arche ob bereits Dieselrückstände vorhanden sind. Nach dem Reinigen der Gerätschaft im Feuerwehrhaus konnte der Einsatz um 12:00 Uhr beendet werden.

Gefahrguteinsatz vom 05.05.2017  |  FF Schwarzach (2017)Gefahrguteinsatz vom 05.05.2017  |  FF Schwarzach (2017)Gefahrguteinsatz vom 05.05.2017  |  FF Schwarzach (2017)Gefahrguteinsatz vom 05.05.2017  |  FF Schwarzach (2017)
Gefahrguteinsatz vom 05.05.2017  |  FF Schwarzach (2017)Gefahrguteinsatz vom 05.05.2017  |  FF Schwarzach (2017)Gefahrguteinsatz vom 05.05.2017  |  FF Schwarzach (2017)Gefahrguteinsatz vom 05.05.2017  |  FF Schwarzach (2017)
Gefahrguteinsatz vom 05.05.2017  |  FF Schwarzach (2017)Gefahrguteinsatz vom 05.05.2017  |  FF Schwarzach (2017)Gefahrguteinsatz vom 05.05.2017  |  FF Schwarzach (2017)
ungefährer Einsatzort: